Musikkapelle

Der Musikverein Bergerhausen e.V. ist eine Oberstufenkapelle im Landkreis Biberach in Baden-Württemberg, Deutschland.
Musikprobe ist immer Freitags von 20:00 – 22:00 Uhr im Rössle in Bergerhausen (Bergerhausen ist ein Ortsteil der Stadt Biberach an der Riß).

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
– Sie möchten uns für einen Auftritt engagieren?
– Sie möchten aktives oder passives Mitglied werden?
Kontaktieren Sie hierfür gerne unseren 1. Vorstand.


Der Musikverein Biberach/Riss-Bergerhausen e.V. hielt am Samstag, 19. Januar 2019 seine Mitgliederversammlung im Rösslesaal in Bergerhausen ab. Be­richte und Neuwahlen waren die wichtigsten Themen. Zu Beginn gedachten die Anwesenden den verstorbenen passiven Mitgliedern Siegfried Erl, Hans Eppler und Inge Kießling. Anschließend trug der 1. Vorsitzende Hendrik Aßfalg seinen Bericht vor. Inhaltliche Themen waren das finanziell gute Vereinsjahr 2018, welches auch den entsprechenden Veranstaltungen wie dem Kabarett mit Feinschmeckermenü zugrunde liegt. Ebenso erreichten viele Vereinsmitglieder Dankesworte über die Unterstützung und Mithilfe im ersten Jahr als 1. Vorsitzender, sodass Aßfalg sich selbst nicht als alleiniger Vereinsführer sieht, sondern vielmehr als Mitglied eines großen Teams. Wichtig sei daher auch, dass Interessen und etwaige Probleme immer offen angesprochen und gemeinschaftlich Lösungen gefunden werden. Dirigent Wolfgang Kammerlander titulierte in seinem Bericht das vergangene Vereinsjahr als ein „Superkonzertjahr“ und erinnerte die Mitgliederversammlung an das Benefizkonzert im Dezember, bei dem der Musikverein Bergerhausen nicht nur musikalisch glänzte, sondern auch dem Hospiz Haus Maria in Biberach einen Scheck in Höhe von 900 € überreichen konnte. Entsprechend zufrieden zeigte sich Kammerlander mit der musikalischen Leistung seiner Musiker, obgleich er sich einen noch besseren Probenbesuch wünschen würde. Im weiteren Verlauf der Versammlung trug Jugendleiterin Tanja Kleiber ihren Bericht über die Jungendarbeit vor. Gut angenommen werden die musikalische Früherziehung sowie die Flötengruppe des Musikvereins. In Instrumentenausbildung befinden sich derzeit 19 Kinder und Jugendliche. Über die 18 Jungmusiker der Gemeinschaftsjugendkapelle Bergerhausen-Laupertshausen zeigte sich die Jugendleiterin sehr zufrieden, lediglich könnte die JuKa Zuwachs im tiefen Register vertragen. Besonderer Dank galt all den Jungmusikern, die sich nicht nur in der JuKa engagieren, sondern durch ihr gleichzeitiges Mitwirken in der aktiven Kapelle eine Doppelbelastung zu tragen haben. Weiterhin gab es noch einen Ausblick über die anstehenden musikalischen Highlights, wie das Frühjahrskonzert in Bergerhausen und das Jubiläumskonzert in Laupertshausen. Weiter trugen noch Kassierer Kurt Rötlich und die Schriftführerin Julia Mainka ihre Berichte vor.
Schließlich kam es zum Tagesordnungspunkt Neuwahlen. Turnusmäßig endete die Amtszeit von Tatjana Kammerlander als 2. Vorsitzende des Vereins sowie von Julia Mainka als Schriftführerin. Beide stellten sich wieder zur Wahl und wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Die Jugendleiterin Anja Thomanek legte im Sommer aus persönlichen Gründen ihr Amt als Jugendleiterin nieder, welches von Tanja Kleiber kommissarisch übernommen wurde. Tanja Kleiber wurde daher satzgemäß während der Mitgliederversammlung einstimmig in dieses Amt gewählt. Weiterhin waren die Mitglieder unter 30 Jahre zu wählen. Carmen Richter und Jens Fiederer stellten sich wieder zur Wahl und wurden einstimmig gewählt. Neu sowie einstimmig gewählt wurde als Mitglied unter 30 Jahre Melanie Luz. Im Amt als aktives Mitglied über 30 Jahre wurde Markus Aßfalg bestätigt. Turnusmäßig endete auch die Amtszeit der passiven Mitglieder Steffi Aßfalg und Sabine Unterweger. Beide stellten sich wieder zur Wahl und wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ein drittes passives Mitglied wurde leider vor bzw. während der Mitgliederversammlung nicht gefunden und bleibt daher auch im Vereinsjahr 2019 offen.